Pressekommunikation

Datenschutzhinweise für die Pressekommunikation:

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Zusendung von Presseinformationen und Informationen über Veranstaltungen durch die agro-kontakt GmbH (im Folgenden: „agro-kontakt“ bzw. „wir“ oder „uns“).

agro-kontakt respektiert Ihre Privatsphäre
Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Verarbeitung personenbezogener Daten sowie die Sicherheit aller Geschäftsdaten ist uns ein wichtiges Anliegen, das wir in unseren Geschäftsprozessen berücksichtigen. Wir verarbeiten personenbezogene Daten vertraulich und nur gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Datenschutz und Informationssicherheit sind Bestandteil unserer Unternehmenspolitik.

Verantwortliche Stelle und Kontakt
Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten ist:
Peter Bendgen
agro-kontakt GmbH
Bahnhofstraße 36,
52388 Nörvenich
Telefon: +49 2426 / 90 36 10

Was sind die Zwecke der Datenverarbeitung?
Ihre Angaben sind für die Zusendung von Presseinformationen und Informationen über Veranstaltungen erforderlich (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO). Um Ihnen die Informationen per E-Mail und Push-Nachricht zukommen lassen zu können, benötigen wir Ihre Einwilligung (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO).

Werden personenbezogene Daten weitergegeben?
Wir setzen externe Dienstleister zur Datenverarbeitung ein, die uns unterstützen (bspw. bei der Versendung von Informationen). Diese Dienstleister verarbeiten Daten nur gemäß den Weisungen und unter der Kontrolle von agro-kontakt und ausschließlich zu den in diesen Datenschutzhinweisen beschriebenen Zwecken.

Wie lange werden die personenbezogenen Daten aufbewahrt?
Wir speichern Daten grundsätzlich solange, wie Sie Presseinformationen und Einladungen zu Veranstaltungen erhalten möchten oder wir mit Ihnen in Kontakt bleiben möchten. In allen anderen Fällen löschen wir Ihre personenbezogenen Daten mit Ausnahme solcher Daten, die wir zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen weiter speichern müssen (z. B. sind wir aufgrund steuer- und handelsrechtlicher Aufbewahrungsfristen verpflichtet, Dokumente wie z. B. Verträge und Rechnungen für einen gewissen Zeitraum vorzuhalten).

Haben Sie ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung und Datenportabilität?
Sie haben das Recht, von uns Informationen über die Verarbeitung Ihrer Daten zu erhalten. Hierzu können Sie ein Recht auf Auskunft in Bezug auf die personenbezogenen Informationen, die wir von Ihnen verarbeiten, geltend machen. Zudem können Sie in berechtigten Fällen Löschung oder Berichtigung Ihrer Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen. Sie haben außerdem das Recht, Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format übermittelt zu erhalten bzw. – soweit technisch machbar – zu verlangen, dass die Daten einem Dritten übermittelt werden.

Haben Sie ein Widerrufsrecht?
Ihre Einwilligung zum Erhalt von E-Mails und Push-Nachrichten können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf bleibt hiervon unberührt.

Haben Sie ein Widerspruchsrecht?
Sofern wir eine Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines überwiegenden berechtigten Interesses, wie in diesen Datenschutzhinweisen dargelegt, vornehmen, haben Sie jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen diese Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wir werden dann die Verarbeitung Ihrer Daten einstellen, es sei denn, wir können – gemäß den gesetzlichen Vorgaben – zwingende schutzwürdige Gründe für die Weiterverarbeitung nachweisen, welche Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Weiterverarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Sie können außerdem jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu werblichen Zwecken einlegen („Werbewiderspruch“). Bitte berücksichtigen Sie, dass es aus organisatorischen Gründen zu einer Überschneidung zwischen Ihrem Widerspruch und der Nutzung Ihrer Daten im Rahmen einer bereits laufenden Kampagne kommen kann.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde
Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde einzureichen. Sie können sich dazu an die Datenschutzaufsichtsbehörde wenden, die für Ihren Wohnort bzw. Ihr Bundesland zuständig ist oder an die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde. Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen.

Änderung der Datenschutzhinweise
Wir behalten uns das Recht vor, unsere Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen zu verändern, soweit dies wegen der technischen Entwicklung erforderlich ist. In diesen Fällen werden wir auch unsere Hinweise zum Datenschutz entsprechend anpassen. Bitte beachten Sie daher die jeweils aktuelle Version unseres Datenschutzhinweises.

Comments are closed.